Schürer, Emil [Begr.]; Harnack, Adolf von [Begr.]

Theologische Literaturzeitung: Monatsschrift für das gesamte Gebiet der Theologie und Religionswissenschaft

47.1922

Zitierlink

559 Theologifche Literaturzeitung 1922 Nr. 25. 560

Mit bewegtem Herzen legt man das Büchlein aus I Stephan, H: Glaubenslehre (FKattenbofch: ChrW 1921, 9; RHGrütz-
der Hand, innnerlich bereichert und darüber trauernd,! machen ThdGgw 16,1922,1; Johannes Wendland: ZfThKirche NF 3,
daß ein fo reicher Geift und treuer Seelforger, von dem ; stfirrlng, G: Die fittL Fordergn. u. d. Frage ihrer Gültigkeit (FSawtcki:
noch viel^erwartet werden^durfte,^ feiner Gemeinde fo , LtHdw 1920, n; Wolfftieg: GftkltVlksb '20, 10/12; Hhalkenfeld:

KantStud 25, 4, '21).
Thilo, Martin: Das Hohelied (HWHertzberg: ThLZ 47, 1922, 7; Joh

Hempel: ThLBl 43, 1922, 14; GDalman: OLZ 25, 1922, 8/9).
Volz, P: Der Prophet Jeremia (Rießler: ThQs 103, 1922, 1/2; MoRhein-

KG 16, 1922, 6/8; HWHertzberg: ThLZ 47, 1922, 18/19).
Vossler, Karl: Dante als religiöTer Dichter (Hans Preuß: ThLBl 43,
1922, 16; Schilling: ThQs 103, 1922, 1/2; Hans Heiss: DtLZ 43,
1922, 36).

Weinel, H: Die Hauptrichtgn. der Frömmigkeit des Abendlandes u.
das N.T. (Hans Preuß: ThLBl 43, 1922, 13; HWindifch: ThLZ 47,
1922, 14; Martin Dibelius: DtLZ 46, 1922, 37).
Wentfcher, Elfe: Gefchichte des Kaufalproblems in der neueren Philo-
fophie (EvAfter: DtLZ 43, 1922,2; Carl Ihmels: ThLBl 43, 1922, 19;
Kurt Joachim Grau: LtZtbl 73, 1922, 28).
Wilms, Hieron.: Gefell, d. deut. Dominikanerinnen 1206—1916 (ERolfes:
ThRev 1921, 1/2; EdLempp: ThLZ 46, 1921, 19/20; GGrützmacher:
TbGgw 16, 1922, 4).
Wittmann, Michael:' Ethik des Ariftoteles (BWSwitalski: Kant-Stud
26, 3/4, '21; Brjordan: LtZtbl 73, 1922, 4; Schilling: ThQs 103,
1922,' 1/2).

Wobbermin, Georg: Das Wefen der Religion (Ihmels: ThLBl 43,
1922,8; EWMayer; ThLZ 47,1922,11; derf.: Ebd.23; Johannes Wend-
land: ZfThKirche NF 3, 1922, 4).
Woerner, Roman: Die frohe Botfchaft nach Markus (Deißner: ThdGgw
15, 1921, 6; Roland Schütz: ThBlättcr 32, 1922, 2; GFr: MoEvRel-
Unterr 15, 1922, 8/9).
Wolf, Guftav: Quellenkunde der deutfehen Reformationsgefchichte 11,2
(Hans Preuß: ThLBl 43, 1922, 2; KBihlmeyer; ThQs 103, 1922,
1/2; R: MoRheinKG 16, 1922, 6/8; Georg Müller: NJbKlaffAlt 25,
1922, 4; GB: LtZtbl 73, 1922, 30; Karl Bauer: ThBlättcr 32, 1922, 9).
Wolff, Walther: Vergleich u. Kritik der beiden amtl. Entw. zur preuß.
Kirchenverfaffg. (EdvdGoltz: ThLZ 47, 1922,9; Eger: MoPaftTh 18,
1922, 4; FrGiefe: LtZtbl 73, 1922, 22/23).

früh entriffen ift, aber feine Werke folgen auch ihm nach,
wie er in der letzten Predigt fo fchön vom Gläubigen
ausgeführt hat.

Ahlden/Aller. E. W. Bussmann.

Neuere Literatur zum Codex iuris canonici:

Trotz der Not der Wiffenfchaft hat die Literatur zum Codex feit
der letzten Befprechung in der ThLZ eine ziemliche Bereicherung er-
fahren. Wir heben hervor:

Hilling, Prof. Dr. Nikolaus: Die Bedeutung des Codex iuris canonici
für das kirchliche Verfaffungsrecht. (34 S.) gr. 8U. Mainz, Kirch-
heim 1920. Gz. 0,3.
Eine gehaltvolle Antrittsrede. Sie giebt eine Überficht über die
Entwicklung des kirchlichen Verfaffungsrechts feit dem Tridentinum und
hebt dann die Punkte hervor, an denen der Codex diefes Recht fort-
gebildet, abgeändert oder neu geftaltet hat. In ihrer gedrängten und
doch nichts Wichtiges überfehenden Form ift diefe Antrittsrede eine
vortreffliche Einführung in das reue Recht.

Prümmer, Prof. Dominicus M., O.Pr.: Manuale iuris ecclesiastici.

In usum clericorum praesertim illorum, qui ad ordines religiosos
pertinent. Ed. altera auet. et recogn. (LH, 700 S.) gr. 8°. Frei-
burg i. B., Herder 1920. Gz. 14; geb 16.
Ein Handbuch des katholifchen Kirchenrechts in lateinifcher
Sprache für den Klerus, fpeziell den Ordensklerus, gibt es eine gründ-
liche Überficht über das geltende Recht in eigenartiger praktifcher Form,
nämlich 607 Fragen und Antworten. Das Syftem ift das des Codex in
fünf Büchern; diefes ift zwar nichts weniger als ein fyftematifcher Fort-
fchritt zu nennen, aber der Verf. erzielt damit einen befonderen Erfolg:
Der Lefer prägt fich fo den Inhalt des Codex leichter ein; und er kann
mit größter Leichtigkeit neben feinem Handbuch den Quellentext be-
nutzen und verfolgen. Ein höchft praktifches Werk.
Laurentius, Jofephus, S.J.: Conspectus Codicis Juris Canonici
Supplementum ad institutiones iuris ecclesiastici. Friburgi Brisg.,
Herder 1919. (XVI, 125 S.) gr. 8°. Gz. 2.
Diefer Conspectus ift gedacht als Ergänzungsbund zu dem vor-
trefflichen Lehrbuche des Verfaffers ,Institutiones iuris canonici, um die
wichtigften Neuerungen des Codex nachzutragen. Der Verf. legt das
Syftem des Codex zu Grunde und verweift dabei ftets auf die entfpre-
chenden Stellen in feinen Inftitutionen. Vielleicht wäre es überficht-
licher gewefen, die Inftitutionen zu Grunde zu legen. Aber mit feinem
Verfahren gibt Laurentius zugleich eine kurze Überficht über den
welentbehrten Inhalt des Codex.

Schäfer, Dr. iur. can., Lekt. d. Theol. P. Timotheus, O. M. Cap.: Das
Eherecht nach dem Codex Juris Canonici. 4. u. 5. verb. u. verm.

Aufl. (Lehrbücher zum Gebrauch beim theol. Studium.) (XI, 186 S.)

8". Münfter i. W., Afchendorff 1919. Gz. 3,2; geb. 4,45.

Eine für die Praxis beftimmte überfichtliche und praktifch felir
verwendbare Darfteilung des Eherechts des Codex. Wie fehr es den
Bedürfniffen entfpricht, beweift fchon derUmftand, daß es in kurzer Zeit
die 4./J. Auftage erlebt hat.

Egger, Auguftin, O.S.B.: Das neue Ordensrecht für die religiöTen
GenoIfenTchaften mit einfachen Gelübden. Mit e. Anh. über die
kirchenrechtl. Lage der Nonnen m. einfachen Gelübden. Aus dem
neuen Kirchenrecht zfgeftellt. Ergänzung des ,Kirchenrechtlichen
1 landbuchs f. die religiöfen Genoffenfchaften m. einfachen Gelübden'
v. Peter Baftian O. S. B., ins Deutfche übertragen von Konrad Elfner,
O.S.B. (IV, 86 S.) 8" Freiburg i. B., Herder 1919. Gz. 1,6.
Line freie Wiedergabe der Beftimmungen des Codex über die
religiöfen Genoffenfchaften mit einfachen Gelübden. Das Schriftchen
ift gedacht als Ergänzung des ,Kirchenrechtlichen Handbuchs für die
religio!en Genoffenfchaften mit einfachen Gelübden' von Peter Baftien
O.S.B., ins Deutfche übertragen von Konrad Elfner O.S.B., und in feiner
Kürze fehr inftruktiv. —

Erlangen E. Sehling.

Verzeichnis neuefter Befprechungen.

Von Vikar Kurt Schmidt, Göttingen.

Sellin, E: DasA.T. und die evang. Kirche der Gegenwart (Peter Katz:
ThLZ 47, 1922, 15; Hans Schmidt: ThBlättcr 32,1922,3; MoGWiff-
Judentums 36, 1922, 1/3; RudKittel: DtLZ 43, 1922, 17).

Seppelt, FX: Papftgefchichte Bd 1 u. 2 (GGrützmacher: ThLBl 42,
1921, 24; Carl Mirbt: ThLZ 47, 1922, 6; R: MoRheinKG 16, 1922,
1/4; Friedrich Baethgen: DtLZ 43, 1922,21; GGrützmacher: ThGgw
16, 1922, 4).

fBIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!l!il!l!llllll!lllllllllllillllllillllll!lllllllllillll!iMIIIIII!t!lllllll!llllllllll!lllllS

J.C. Hinrlchs'sctie Buchhandlung, Leipzig

NEUIGKEITEN.

Unterauhungen zum Neuen Testament

hrsg. von Hans Windisch, Leiden, Heft g:

The Testament of Solomon

Edited from manuscripts at Motmt Athos, Bologna, Holk-
ham Hall, Jerusalem, London, Milan, Paris and Vienna

by Dr. Ch. Ch. McCown

Professor f. neutest. Wissenschaften a. d. Pacific School of Religion

XII, 136 u. 16Ö* Seiten, gr. 8°. Grundzahl 5. Schw. Fr. 9.—

In einer ausführlichen Einleitung durchforscht der Verfasser die Mann-
skripte und ihre Lesarien, behandelt den Text nach sprachlichen und
stilistischen Gesichtspunkten ; l.'rsprung und Entstehungszeit der Hand-
schriften werden einer Prüfung unterzogen, wobei die Mischung der
verschiedenen Elemente, die dem Werke seinen Charakter gegeben haben :
Babylonisches, Ägyptisches, Persisches, Griechisches, Jüdisches und

Christliches, ins Licht gesteilt wird.
So schenkt uns der Verfasser einen wichtigen Beitrag zur Geschichte des
volkstümlichen Aberglaubens an Dämonen, magische Kunst und Medizin
während der ersten christlichen Jahrhunderte.

Hebrew Tribal Economy
and the Jubilee

as illustrated in Semitic and Indo-Europeati
village communtties
by Dr. Henry Schaeffer

Professor d. altt. Exegese am cv. theol. Seminar in Chicago

VIII, 198 Seiten, gr. 8". Grundzahl 3. Schw. Fr. 6.50

Eine eindringliche, kulturhistorisch ergebnisreiche Untersuchung der
altisraelitischen Stammverfassung und ihre Auswirkungen in religiöser,
politischer und sozialer Beziehung.

Nach dorn Ausland in der Währung dos B stimmttngslandes auf der
Grundlage des Umrechnungskurses der amtl. Außenliandoltstolle.

rniiiiiillllllllllllllllllHilllllllllllliilllllllllllllllllllllllilllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllirn

Die nächste Nummer der ThLZ erscheint am 30. Dezember 1922.
Beiliegend Nr. 20—22 des Bibliographischen Beiblattes.

Verantwortlich: Prof. D. E. Hirsch in Göttingen, Nikolausberger Weg 31.
Verlag der J. C. Hinrichs'schen Buchhandlung in Leipzig, ßlumengafle 2. — Druck von Auguft Pries in Leipzig.
loading ...