Luthardt, Christoph Ernst [Begr.]

Theologisches Literaturblatt

35.1914

Zitierlink

595

595

Kurze Anzeigen.

Sohwenker, Friedrich (Pastor in Schwientochlowitz O.-S.), Bilder ZU
den Episteln des Kirchenjahres, Aussprüche und Beispiele als
Handreichung für Geistliche und Erbauungsbuch für die Gemeinde.
2., vermehrte Auflage. Leipzig 1914, G. Strübig (XXIV, 538 8.
gr. 8). 6 Mk.

Seinen unter gleichem Titel und zu gleichem Zweck bereits in den
Jahren 1902—1906 veröffentlichten Sammlungen zu den neuen Eisenacher
Perikopen lässt der Verfasser hier den ersten Teil eines Werkes folgen,
das der praktischen Auslegung der alten Perikopen dienen will. Dieser
erste Teil gibt das Iliustrationsmaterial zu den altkirchlichen Episteln.

Das Buch wird wesentlich zu dem auf dem Titelblatt an erster
Stelle genannten Zwecke dienen sollen; als Erbauut gsbuch wird es sich
schwerlich einbürgern. Dass es dem Geistlichen eine nützliche Hand-
reichung sein kann, ist nicht zu bestreiten. Das Gebotene ist nicht
bloss mit grossem Fleiss, sondern auch mit anerkennenswertem Geschick
zusammengetragen und bietet Brauchbares in reicher Fülle. Aber
eben die Fülle des Gebotenen legt doch den Wunsch nahe, dass der
Verfasser eine noch stärkere Sichtung seiner Sammlungen möchte vor-
genommen und sich darauf beschränkt haben , was ja auch die eigent-
liche Absicht seiner Arbeit gewesen, Bilder aus dem Leben zur Illu-
stration der Textgedanken zu geben. Die zahlreichen Mitteilungen aus
Predigten namhafter Homileten halte ich für unnötig. Sie sind sogar
für nicht strenge Selbstzucht übende jüngere Homileten nicht ganz
ungefährlich, indem sie eine zu bekämpfende Neigung fördern können,
fremdes Gedankengut als eigenes zu verwenden oder eigenen Gedanken
einen Schimmer geistreichen Ausdruckes zu verleihen, der den Wert
der Predigt unmöglich erhöhen kann. Es steckt nun einmal der Wert
und die andringende Kraft der Predigt nicht im Glanz der Fassung
ihrer Gedanken, sondern in der Unmittelbarkeit, mit der sie aus dem
Herzen quillt, so dass eine Predigt, die diesen Vorzug besitzt, selbst
ohne jeden anderen Vorzug, auch ohne den der plastisch anschaulichen
Darstellung ihres Gedankengehaltes, in vollstem Mass ihrer Aufgabe
gerecht werden kann. Es muss daher bei solchen Sammelwerken wie
ciem vorliegenden jedem, der sie brauchen will, vorsichtiger Gebrauch
empfohlen werden.

Da bei den Einzelmitteilungen zumeist die Quelle angegeben ist,
hätte diese Quellenangabe eine viel genauere sein müssen. In den
meisten Fällen, wo die Angabe über die Quelle erfolgt ist, ist diese
Angabe so allgemein gehalten, dass man durch sie nicht in den Stand
gesetzt wird, sich selbst die Nachricht aus erster Hand zu verschaffen.
Das muss aber bei dieser Gelegenheit einmal ausgesprochen werden,
ohne dass es als ein Mangel des besprochenen Werkes hingestellt
werden soll: Es ist etwas ganz Unzulässiges, wenn der Homilet Ge-
schichten als Uiustrationsmaterial verwendet, die nicht bis in die
kleinsten Züge wahr sind. Lieber gar kein Uiustrationsmaterial als
solches von zweifelhaftem Werte! D. August Hardeland-Uslar.

Bonwetsch, D. Nathanael, Texte zur Geschichte des Montanismus
(Kleine Texte für Vorlesungen und Uebungen, herausgegeben von
Hans Lietzmann, Heft 129). Bonn 1914, A. Marcus und E. Weber
(32 S. 8). 80 Pf.
Das kleine Heft enthält für die Zwecke seminaristischer Uebungen
die verschiedenen ältesten Texte zur Geschichte des Montanismus
wiedergegeben nach den besten vorhandenen Ausgaben. Es sind folgende
Texte: Irenaeus adv. haer. III, 2, 9; Eusebius KG II, 25; 3, 31; 6, 20;
5, 3; 5, 16—19; Hippolyt, Refut. 8, 19; inDanielem 4, 18—19; Pseudo-
tertullian, adv. omnes haer. (aus Hippolyt) 7; Epiphanius, Panarion 48,
1,1—4, 7—14; 49,1—2; 51, 33; Philastrius, haer. 49; Didymus, de trini-
tate 3, 41; Hieronymus, epist. 41; Origenes, Catene ed. Cramer (Oxford
1841) zu Cor. s. 279, 3 ff. zu 1 Cor. 14, 34 und in Titum (V, 291 Lom-
matzsch); Tertullian, de monogamia 1 u. 2; 14 u. 15; de ieiunio 1; 2; 10
bis 12; de pudicitia 1—2; 21; de resurr, carnis 11; de exhort cast. 10;
de fuga 9; 11; de anima 55; adv. Prax. 1; 8; 30; de anima 9; dazu das
Stückchen aus den Oden des Montanus und Acta disputationis Achativi
4, 8. Das ist eine hübsche, brauchbare Zusammenstellung, die gewiss
gute Dienste leisten wird. Hermann Jordan-Erlangen.

Wolff, David (weil. Missionar in Ekuhlengeni), Unter den Sulu.

Mancherlei Mitteilungen aus dem praktischen MisBionsdienst.

Hermannsburg 1914, Missionsbuchhandlung (VIII, 142 8.). 1.80.
Dieses Buch ist das afrikanische Gegenstück zu dem im vorigen
Jahre erschienenen des indischen Missionars Wörrlein „40 Jahre in
Indien". Wolff war von den Missionsfreunden seiner elsässischen
Heimat gebeten worden, etwas aus seiner Arbeit zu veröffentlichen.
Dem kommt er in diesem Buche nach. Schon im Jahre 1900 hat er
es geschrieben, erst jetzt hat die Hermannsburger Mission die Hand-
schrift bekommen. 14 Jahre hat Wolff in Afrika zugebracht, am
15. Oktober 1900 starb er nach kurzem, schwerem Leiden. Wenn er
nach längerem Aufenthalt schreibt, so bekommen seine Worte mehr
Gewicht. Er bringt Erzählungen aus seiner Arbeit an den Heiden,

den Tauibewerbern, den Heidenchristen. Dass er alles unter missio-
narischen Gesichtspunkt stellt und das Volkskundliche mehr nebenbei
bringt, ist von seinem Standpunkt aus verständlich. Als Missionar geht
er auf den Hauptpunkt, er zeigt den Heiden ihre Sünde, er sucht bei
den Taufbewerbern die Aufrichtigkeit und dringt bei den Heiden-
christen auf den rechtschaffenen Wandel. Im ganzen sind es 32 Einzel-
bilder, die er zeichnet. Man bekommt den Eindruck, dass er ein treuer
und eifriger Zeuge des Herrn war. G. Lohmann-Hannover.

Neueste theologische Literatur.

Unter Stitwirkung der Eodaktion
zusammengestellt von Oberbibliothekar Dr. Runge in Göttingen.

Biblische Einleitungswissenschaft. Mov/inckel, Sigm., Zur Kompo-
sition des Buches Jeremia. (Videnskapsselskapets skritter. II. Hist.-
filos. Klasse. 1913. No. 5.) Kristiania, J. Dybwad (68 S. gr. 8). 2.15.
— Stange, Past. Lic. Erich, Die Eigenart der johanneischen Produktion.
Ein Beitrag zur Kritik der neueren Quellenscheidungshypothesen u. zur
Charakteristik der johanneischen Psyche. Dresden, C. L. Ungelenk (IV,
66 S. gr. 8). 1 Jt

Allgemeine Kirehengesehiehte. Priebe, Pfr., Herrn., Kirchliches
Handbuch f. die evangelische Gemeinde unter besond. Berücksicht. der
preussischen Landeskirche. 2., umgearb. u. verm. Aufl. Berlin, M. Warneck
(VIII, 412 S. 8). Geb. in Leinw. 4 Jt — Schaching, Otto v., Jan Hus
u. seine Zeit. Ein Geschichtsbild zur Erinnerg. an den 500jähr. Todes-
tag des böhm. Reformators 6. 7. 1915. Regenoburg, F. Pustet (272 S. 8
m. 1 Bildnis). 2.10.

Kirehengesehiehte einzelner Länder. Verhandlungen des 5. evan-
gelischen Gemeindetages in Hannover vom 20.—22. 4. 1914. Leipzig,
J. C. Hinrichs (93 S. 8). 1.80.

Orden n. Heilige. Quellen u. Forschungen zur Geschichte des
Dominikanerordens in Deutschland. Hrsg. von Paulus v. Loe, O. P.,
u. Bened. Maria Reichert. 10. Heft: Registrum iitterarum. Joachim!
Turriani 1487—1500, Vincentii Bandelii 1501—1506, Thomae de Vio
Caietani. Hrsg. v. Bened. Maria Reichert. Leipzig, O. Harrassowitz
(VII, 207 8. 8). 8 Jt

JDogmatik. Stillger, S., Gibt es e. Gott? Die Antwort auf die
grosse Menschheitsfrage. Regensburg, F. Pustet (48 8. kl. 8). 50 4- —
Zimmermann, Otto, 8. J., Der Gottesbeweis des Weltkrieges. Tatsachen
u. Gedanken. 1. u. 2. Auf). Münster, Aschendorff (52 S. 8). 50 4.

Homiletik. Appel, Stadt- u. Konferenzrabb. Dr. M., Unser Glaube.
Kriegspredigt, gehalten am israelitischen Neujahrstage, 21. 9. 1914,
in der Hauptsynagoge zu Karlsruhe. Karlsruhe, A. Bielefeld (12 S. 8).
30 4- — Derselbe, Kriegspredigt, gehalten am Versöhnungstage,
30. 9. 1914, in der Hauptsynagoge zu Karlsruhe. Ebd. (10 S. 8).
30 4. — Cordes, Superint D., Pfr. Lic. G. Naumann, Pastoren
Rieh. Otto, Dr. A. Schröder, Findet uns gross die grosse Zeit?
6 Predigten u. Ansprachen, geh. in Leipzig im Septbr. 1914. Leipzig,
P. Egtr (71 8. 8). 80 4. — Hunzinger, Hauptpast. D., Kriegs-
predigten. (Vaterunser.) XI. Unser Vater im Himmel, geh. am 11. 10.
XII. Der heilige Ktieg. (Dein Name werde geheiligt.) Geh. am 18.10.
Hamburg, Herold (7 8.; 8 8. 8). — Jatho, Carl, Predigten. 7. Aufl.
Köln, C. Roemke & Co. (491 S. 8). 4 Jt — Kutter, Pfr. Herrn., „Du
sollst Gott, deinen Herrn, lieben." Predigt, geh. am Bettag, den
20. 9. 1914 Zürich, Art Institut Orell Füssli (20 S. 8). 40 4. —
Lehmann, Past. H„ Im Zeichen des Kreuzes. Predigten u. Ansprachen,
geh. in den ersten Kriegswochen deB J. 1914. Braunschweig, H. Woller-
mann (79 S. 8). 80 4. — Mühlhausen, Pfr. R., Der Sturm bricht
los. Reden u. Aufsätze aus den ersten Wochen des Weltkriegs 1914.
Leipzig, J. A. Barth (138 S. 8). In Pappbd. 2.50. — Eohde, Pfr. Frz.,
Kriegspredigten. Geh. in der Christuskirche zu Karlsruhe i. B. am
9., 16., 23. 8, 6. u. 13. 9. 1914. Karlsruhe, G. Braun'sche Hofbuchdr.
(IV, 27 S. 8). 60 4. — Sohwartz, Hof- u. Dompred. Dr. v., Licht
im Dunkel. 10 Predigten u. Ansprachen, zur Kriegszeit geh. Braun-
schweig, H. Wollermann (54 S. 8). 50 4. — Staemmler, Superint.
Johs., Gottes Rüstkammer f. evangelische Prediger. 600 Eingangs-
eprüche, kurze Predigttexte u. längere Schriftabschnitte zur Darbietg. in
den Gottesdiensten während der Kriegszeit. Unter Mitwirkg. v. Gen.-
Superint. D. Blau, Konsist.-R. Dr. Hoffmann, PP. Büchner, Grell u.
Stuhlmann hrsg. Leipzig, G. Schloessmann (119 S. 8). 1.2Ö

Litnrgik. Ursprung, Hofstifts-Vik. Dr. Otto, Der Literalsinn der
Psalmen u. Cantica des Breviers. Regensburg, F. Pustet (52 S. 16),
50 4-

Erbauliches. Althaus, D. theol. Paul, Zur Charakteristik der
evangelischen Gebetsliteratur im Reformationsjuhrh. (Progr.) Leipzig,
A. Edelmann (107 S. Lex.-8). 3.50. — Brand, Metropolit. L. A„ Er-
gebnisse n. Gleichnisse f. das christliche Lebeu. 2. Auff. Schwerin,
F. Bahn (640 S. 8). 4.50. — Dehne, Lazarettgeistl. Past. Curt, Sonnen-
schein in der Kreuzschule. Ein Trostwort f. Kreuzträger. 1.—2. Taus.
Leipzig, P. Eger (14 S. 8). 20 4. — Haussleiter, Kirchenr. K., In
Kriegsnot. Gebete der Angehörigen sowie der Freunde des Vater-
landes. Ansbach, C. Brügel & Sohn (16 S. 8). 10 4. — Johannes-
briefe, Die 3. Der Kolosserbrief Kurze Winke f. ßibeileser. Von
H. v. R. Schwerin, F. Bahn (40 S. 8). 30 4. — Korintherbrief,
Der 1. u. 2. Kurze Winke f. ßibeileser. Von M. v. O. Schwerin,
F. Bahn (40 u. 31 S. 8). 30 4- — Müller, Vik. Vollrath, Das Vater-
unser — e. Kriegsgebet. Deutschlands Kämpfern u. Betern gewidmet.
Leipzig, P. Eger (16 8. 8). 20 4. — Seidel, Pfr. H. Wolfg., Des
loading ...