Luthardt, Christoph Ernst [Begr.]

Theologisches Literaturblatt

35.1914

Zitierlink

91

92

interessanten und auch für die Gegenwart hochwichtigen Gegenstand
in einem Sinn behandelt, dem man nur beipflichten kann; dem Christen
wird gegenüber allem Kollektivegoismus der Platz auf der Seite des
strengen Rechts angewiesen und die Mahnung ans Herz gelegt: Ihr
seid das Salz der Erde. Und ebenso verdient der Vortrag des Pfr. Haller
weitere Erwägung. Wohl behandelt er das Alte Testament ganz im
Sinn der modernen Wissenschaft. Aber um so lehrreicher ist es, wie
dieses Buch auch so seine ihm innewohnende Gotteskraft beweist und
bewährt, wie es sich uns darstellt als eine Schule für die den ganzen
Menschen ergreifende und erschütternde Gottesfurcht. Freilich wenn die
Männer des Alten Bundes so Gottes inne wurden nicht als einer
menschlichen Anschauung, sondern als der gewaltigsten Realität, so
muss dazu bemerkt werden, dass sie eben unter dem Eindruck einer
wirklichen Offenbarung des überweltlichen Gottes standen. Und das
ist es, wofür der modernen Anschauung das Verständnis fehlt. Um so
lieber wird es anerkannt, wie eindringlich das Studium der Bibel
empfohlen wird. Aber wenn sich unsere studierende Jugend überhaupt
um eine so ernst religiöse Gedankenwelt sammeln lässt, so kann das nur
willkommen geheissen und dürfen darüber einstweilen die andersartigen,
abweichenden Anschauungen zurückgestellt werden. Lic. J. Winter.

Müser, E. (Polizeikommissar-Anwärter in Düsseldorf), Führung und,
Abänderung der Familien- und Vornamen in Freussen. Em
Nachschlagewerk für Behörden, Rechtsanwälte usw. Düsseldorf,
L. Schwann (56 S. gr. 8). 1 Mir.
Nach einleitenden Bemerkungen über den Begriff des Namens sowie
über Ursprung und Bedeutung der Vor- und Familiennamen legt der
Verf. zunächst im allgemeinen das Recht des N:;mens und seinen
Schatz dar und sodann die ineinander greifenden Bestimmungen des
preussischen und des deutschen Rechtes über Erwerb und Führung des
Namens in den verschiedenen einzelnen Fällen, über Namensänderung und
über adlige Namen. Einzelne Ungenauigkeiten im Ausdruck können dem
Juristen nicht entgehen, die Brauchbarkeit der schlichten, übersicht-
lichen Darstellung z. B. für die Kirchenexpeditionen Preussens aber
nicht beeinträchtigen. Ein Anhang gibt von S. 41 ab in guter Aus-
wahl mehrere preussische Erlasse sowie einige grundlegende gericht-
liche Urteile im Wortlaute wieder. Dr. Baring-Dresden.

Schneider (Pfr. in Bielefeld), Nachtrag zum Kirchlichen Jahrbuch
1912: Die Innere Mission. Gütersloh 1912, Bertelsmann (VI,
S. 449—601 gr. 8). 2 Mk.
Dieser im Juli 1913 erschienene Nachtrag stellt in sorgfältiger
Sammelarbeit zusammen, was 1911 und 1912 auf dem Gebiet der
Inneren Mission verhandelt worden ist. Der Abschnitt „Allgemeines"
bringt die prinzipiellen Fragen. Als solche werden namentlich zwei
hervorgehoben. Wie verhält sich die Einzelgemeinde zur Inneren
Mission? Die einen wollen die Hauptarbeiten der Inneren Mission
der Einzelgemeinde, deren Leben sich kräftig rege, zuweisen; andere
wollen die Zentrale der Inneren Mission noch nicht zurückgedrängt
sehen. Schneider stellt nicht nur verschiedene Ansichten gegenüber,
er gibt auch Urteile ab, aus denen man sieht, dass er in der Sache
steht. Die andere Frage ist die: wird es nicht zu einer Auseinander-
setzung der verschiedenen theologischen Richtungen, die jetzt noch auf
dem Gebiet der Inneren Mission zusammenarbeiten, mit der Zeit
kommen? Die hier und dort abgegebenen Urteile lassen darauf
schliessen.

Was auf den einzelnen Gebieten der Inneren Mission — Diakonie,
Jugendpflege, besondere Notstände — geschehen ist, findet man in
wertvoller Zusammenstellung, so dass man sich leicht orientieren kann.
Ein spezialisiertes Inhaltsverzeichnis ersetzt ein Register. Die genauen
Literaturangaben machen es möglich, die Gedanken der Verfasser selbst
zu lesen. G. Lohmann-Hannover.

Neueste theologische Literatur.

Unter Mitwirkung der Redaktion
zusammengestellt von Oberblbltothekar Dr. Runge In QBttlngen.

Bibelausgaben u. -Uebersetzungen. Biblla sacra vulgatae editionis
Sixti V pont. max. iussu recogniia et dementia VIII auetaritate edita.
Ex tribus editionibus Clemeutinis critice descripsit, dispositiombus logicis
et notis exegeticis illustravit, appendice lectionum hebraicarum et grae-
carum auxit Prof. Pat. Mich. Hetzenauer, O.M.Cap. Ratisbonae. Regens-
burg, F. Pustet (XIX, 1281 S. Lex.-8). 8 Jt

Biblische Einieitungswissenschaft. Beiträge zur Wissenschaft vom
Alten Testament. Hrsg. v. Rud. Kittel. 16. Heft. Kittel, Priv.-Doz.
Lic. Gerhard, Die Oden Saiornos, überarbeitet od. einheitlich? Mit
2 Beilagen: I. Bibliographie der Oden Salomos. IL Syrische Kon-
kordanz der Oden Salomos. Leipzig, J. C. Hinrichs (IV, 180 8. gr. 8).
5 Jt — Wiener, Rechtsanw. H. M., „Wie steht's um den Pentateuch?"
Eine a)lgem»ii, verstand!. Einführg. in seine Schicksale. Deu sehe Ausg.
des engl. Werkes „The origin of the Pentateuch". Mit Genehmigg.
des Verf. übers, v. Johs. Dahse. Leipzig, A. Deichert Nachf. (IV,
132 S, gr. 8). 3.60. — Zeitfragen, Biblische, gemeinverständlich er-

örtert. VI. Folge, hrsg. v. Proff. Drs. P. Heinisch u. Ign. Rohr. 11. u.
12. Heft. Nikel, Prof. Dr. Johs., Das Alte Testament u. die Nächsten-
liebe. 1. u. 2. Aufl. Münster, Aschendorff (80 u. III S. gr. 8). Jedes
Heft Subskr.-Pr. 45 4; Einzelpr. 1 Jt

Exegese n. Kommentare. Schrift, Die Hl., des Neuen Testaments.
Uebere. u. gemeiuverdtändl. erklärt v. Drs. Frdr. Maier, Proff. Max
Meinertz, Ign. Rohr u. a. Hrsg. v. Dr. Fritz Tillmann. 10. Lfg.
Tillmann, Priv.-Doz. Dr. Fritz, Das Johanneaevangelium, übers, u.
erklärt. III. Berlin, Herrn. Walther (S. 161—240 Lex.-8). 1.20.

Biblische Geschichte. Wolff, O.lilo, O. S. B , Der Tempel v. Jeru-
salem. Eine kunsthistor. Studie üb. neue Masse u. Proportionen. Wien,
A. Schroll & Co. (VII, 100 8. Lex,8 m. 45 Fig. u. 1 Tat). 7.50.

Biblische Hilfswissenschaften. Zorell, Frz., S. J., Einführung in die
Metrik u. die Kucstformen der hebräischen Psalmendichtung. Mit
40 Textproben. Münster, Aschendorff (IV, 52 S. gr. 8). 2 Jt

Altchristliche Literatur. Texte u. Untersuchungen zur Geschichte
der altchristlichen Literatur. Hrsg. v. Adf. Harnack u. Carl Schmidt.
III. Reihe X. Bd. 1. Hälfte. (Der ganzen Reihe 40. Bd.) Wutz,
Frz., Onomastica sacra. Untersuchungen zum Liber interpretationig
Dominum hebraicorum des hl. Hieronymus. 1. Hälfte: Quellen u. System
der Onomastika. Leipzig, J. C. Hinrichs (672 8. 8). 21 Jt

Patristik. Bibliothek der Kirchenväter. Eine Auswahl patrist.
Werke in deutscher Uebersetzg. Hrsg. v. Proff. Drs. Gch.-R. O. Barden-
hewer, Th. Schermann, K. Weyman. 14. Bd. Apologeten u. Märtyrer-
akten, Frühchristliche. Aus dem Griech. u. Latein, übersetzt. 2. Bd.
Theophilus, Des, v. Antiochien drei Bücher an Autolykus. Her-
rn ias' des Philosophen Verspottung der nichtchristlichen Philosophen.
Minucius Felix, Des, Dialog Oktavus. Firraicus Maternus,
Des, Schrift vom Irrtum der heidnischen Religion. Märtyrerakten,
Echte alte. Kempten, J. Köscl (110, 12, 82, 84 u. 81 S. 8). Subskr.-
Preis 2.70; Einzelpr. 2.80.

Reformationsgeschichte. Baranowski, Gymn.-Relig.-Lehr. D. theo].
Siegm , Luthers Lehre v. der Ehe. Münster, H. Schöningh (VII,
210 S. gr. 8). AJt

Kirchengeschichte einzelner Länder. Konferenz, Die 14. all-
gemeine evangelisch-lutherische, vom 8.—11.9. 1913 zu Nürnberg.
Hrsg. auf Beacbluss der engeren Konferenz. Leipzig, Dörlfling & Franko
(245 S. 8). 2 50.

Sekten. Srass, Prof. Karl Konr., Die xussischen Sekten. II. Bd.
Die Weissen Tauben od. Skopzen rebst geistl. Skopzen, Neuskopzen u. a.
2. Hälfte. Geschichte der Sekte bis zur Gegenwart. Darstellung der
Sekte. Leipzig, J. C. Hinrichs (X u. 8. 449—1016 Lex.-8 m. 1 Bild-
nis). 14.50.

Dogmatik. Titius, Arth., Schleiermachers Grundgedanken über
Religion u. Christentum in ihrer Bedeutung f. die Gegenwart.
Kaisersgeburtstags-Rede. Göttiugen, Vandenhoeck & Ruprecht (16 S.
Lex.-8). 40 4-

Christliche Kunst. Kunstdenkmäler, Die, des Grossherzogtums
Baden. Beschreibende Statistik, hrBg. im Auftrage des grossherzogl.
Ministeriums des Kultus u. UnterrichtB. IX. Bd. 2. Abtig.: Rott,
Hans, Die Kunatuenkmäler des Arutsbez. Bruchsal. (Kreis Karls-
ruhe.) Mit 36 Taf., 152 Abbildgn. im Text u. 1 (färb.) Uebersichts-
karte des Amtsbezirks. Tübingen, J. C. B. Mohr (VII, 357 S. Lex.-8).
Kart. 10 Jt

Apologetik n. Polemik. Baur, Evangelist Wilh. vom, Unver-
fälschtes Christentum. Populäre Vorträge. 3 Tie. Witten, West-
deutscher Lutherverlag (63, 64 u. 61 8. 8 m. Bildnis). Je 75 4. —
Brückner, D. Wilh., Vom Apostolikum«zwang. Protestantenvereins-
Vortrag. Heidelberg, Er. Verlag (54 8. 8). 75 4; f. Mitglieder des
Bundes f. Protestanten 60 4. — Stavenhagen, Gymn.-Ob.-Lehr. Dr. Kurt,
Apostolikum, Wissenschaft u. christl. Religion. Ein Laienwort. Rig»,
Jonck & Poiiewsky (89 S. 8). 1.40. — Türck, Dr. Herrn., Die Hüllen
des Christentums. Antwort auf den Vortrag: „Wer war Jesus?" des
Oberkirchenrat Behm. Schwerin, Stiller (14 8. 8). 50 4. — Vom
Wissen zum Glauben. Grundlagen e. einheitl. Welt- u. Lebensanschauung.
Von e. Gottsucher. Leipzig, F. Leineweber (106 8. 8). 2 Jt

Homiletik. Pestalozzi, Pfr. Ctrl, Näher mein Gott zu Dir!
25 Predigten. St. Gallen, Fehr (IV, 239 S. 8b 3 Jt — Predigten
üb. freie Texte f. die Sonn- 11. Festtage des Kirchenjahres. (1913.)
Hrsg. vom evangel. Verein zu Hannover. Hannover, H. Feesche (IV,
456 S. 8). Geb. in Halbloinw. 2 Jt

Erbauliches. Eger, Pust. Johs., Das Leid als Offenbarung Gottes.
6 Betrachign. Leipzig, P. Eger (59 8. 8). In Pappbd. 1.25. — Kooh,
Pfr. Herb., Das Kreuz im Aehrenfelde. Sonntägliche Betrachtgn. aus
e. Dorfgemeinde. Buchschmuck v. Frdr. Wiothoff. Wittenberg, P.
Wunschmann (160 S. 8). In Pappbd. 1.80. — Miller, James R., Täg-
liche Hilfe. Deutsche Ausg. Mit Vorwort v. D. Frdr. Lahusen.
Berlin, M. Warneck (270 S. u. 1 Bl. kl. 8). Geb. in Leinw. 2 Jt —
Vowinckel, Past. E., Etwas von der Nachfolge Jesu. Bielefeld, Bethel
(84 S. 8). Geb. 1 Jt — Derselbe, Rosen am Kreuz. Für schwer
Leidende u. die Ihrigen. Ebd. (94 8. 8). 80 4. — Weg, Der, gött-
lich-r Zeugnisse. 14. u. 15. Bd. Herbst, Past. F., Mein Glaube. Be-
trachtgn. üb. das apoato). Glaubensbekenntnis. Elberfeld, Buchh. der
ev. Gesellschaft f. Deutschland (194 S. 8). Geb. in Leinw. 2.25.

Mission. Verhandlungen des 37. Kongresses f. innere Mission in
Hamburg vom 22. -25.9. 1913. Hrsg. vom Sekretariat. (Veröffent-
lichungen des Central-Ausschusses f. innere Miesion in Berlin.) Ham-
burg, Agentur des Rannen Hauses (XLVIII, 243 8. gr. 8). 4 Jt

Universitäten. Denkschrift des akademischen Senates der Univer-
sität Leipzig zu der Dresdner Universitälsfrage. (Leipzig, 1. 12. 1913.)
Leipzig, A. Edelmann (30 8. Lex.-8). 60 4.
loading ...