Luthardt, Christoph Ernst [Begr.]

Theologisches Literaturblatt

35.1914

Zitierlink

23

24

Saint-Tbierry. H. Leclerq, La liturgie catholique. G. Morin,
Une restitution en faveur d'Alcuin.

Eevue d'histoire de l'egliee de France. Ann. 4, No. 23, Sept. 1913:
G. Perouse, Lea paroisees rurales d'un diocöse de Savoie au
XVlIe s'.fecle III (Sehl). E. Audard, L'histoire religieuse de la
Revolution francaise aux Archive» Vaticanes L

Eevne des 6tudes juives. T. 65, No. 130: A. Keinach, Noe" Sangariou.
Etüde sur le deiuge en Phrygie et le ByncretiBme judeö-phrygien.
S. Kahn, Lea Juifs de la Senechaussee de Beaucaire. J. Hegne,
Catalogue des actes de Jaime I, Pedro III et Alfonso III, roia
d'Aragon, concemant les Juifs (Forts.). C. Bernheimer, Document
relatif aux Juifa de Negrepont; La bibiiotheque du Talmud Tora
de Livourne. M. Vexier, De l'Apologie de Spinoza. A. Merx
et M. Liber, Le tejour d'Azoula'i a Paris. M. Ginsburger,
Samuel Levy, rabbin et financier. S. Poznanski, Les cinq Isaac.
J. Prenner, Contrat d'engagement du rabbin d'Avignon en 1664.

Eevue philosophique. Am.ee 38, No. 9, Sept. 1913: Kostyleff,
Recherches sur Je niecanisine de l'imagination creatrice (Schi.). K.
de la Grasserie, Du metamorphisme d'une nationalitd par le
language. M. Desagher, La timiditd chez les avengles. L. Dugas,
Une heredile' peyehologique par contraste. Foucault, Les revues
allemandes de psychologie en 1910.

Eevue d'histoire et de litterature religieuses. Ann. 4, Nr. 23, Sept.-
Oct. 1913: A. Loisy, Iris et Osiris. A. Vanbeck, La pehitence
dans saint Cyprien.

Stimmen aus Maria-Laach. Jahrg. 1913, 1. Heft: P. Lippert, Die
alleinseligmachende Küche. H. A. Krose, Die deutsche Konfessions-
zählung am l.Dez. 1910 I. A. Feder, Konstantins d. Grossen Ver-
dienste um das Christentum. FL Grisar, Lutherstimmungen der
Gegenwart I. — 2. Heft: O. Pfülf, P. Moritz Meschler S.J. 1830
bis 1912. H. A. Krose, Die deutsche Konfessionszählung am
1. Dez. 1910 II (Schi.). Chr. Pesch, Auch eine Philosophie. H.
Grisar, Lutherstimmungen der Gegenwart (Sehl.). J. Kreitmaier,
Die Ausstellung für kirchliche Kunst beim Eucharististhen Kongress
zu Wien. — 3. Heft: f P. Theodor Meyer, S. J. J. Bessmer,
Beligion u. Willensbildung. O. Zimmermann, Ungläubige Beel-
sorge. H. Grisar, Lutherstimmung u. Kritik; Ein Luther wort als
Schulbeispiel. — 4. Heft: A. Väth, Jungindien u. seine Stellung
zur christl. Kultur I. A. M. Kump, Der Ursprung der Gottesidee. —
5. Heft: A. Väth, Jungindien u. seine Stellung zur christl. Kultur
(Schi.). O. Zimmermann, Euckens „Erkennen und Leben". St.
Beisse], Aachens Keliquienschatz. M. Beichmann, Luther als
Kasuist.

Zeitschrift, Internationale kirchliche. 3. Jahrg., Nr. 4: Bericht über
den IX. internationalen AltkatholikenkongresB in Köln, 9.—12. Sept.
1913. Bearb. v. M. Kopp u. A. Küry.

Unter Verantwortlichkeit

| ^ Anzeigers

der Verlagsbuchhandlung

Verschiedenes. Der Vorstand der Haager Gesellschaft zur Ver-
teidigung der christlichen Religion erläset folgendes Preisausschreiben
zur Beantwortung vor dem 15. Dezember 1915: „Eine Abhandlung über
den reformierten Protestantismus unter den Niederländern im 16. Jahr-
hundert und dessen Emfiuss auf die Geschichte der Reformation und
der reformierten Kirchengemeinschaft in den Niederlanden bis 1619."
Vor dem 15. Dezember 1914 kann noch die Frage beantwortet werden:
„Eine Untersuchung nach dem Einflüsse ökonomischer Faktoren auf
die Reformation des 16. Jahrhunderts." Für die ausreichende Be-
antwortung jeder Preisfrage wüd eine Summe von 400 Gulden aus-
gesetzt. Die gekrönten Preisschriften werden von der Gesellschaft unter
ihre Werke aufgenommen und herausgegeben. Die Abhandlungen
müssen deutlich geschrieben sein in niederländischer, lateinischer, fran-
zösischer oder deutscher Sprache, im letzten Fall mit lateinischer Schrift.
Die Verfasser nennen ihren Namen nicht, sondern zeichnen ihre Ab-
handlung mit einem Motto und senden dieselbe mit einem versiegelten
Namensbillett, das das gleiche Motto als Aufschrift trägt, portofrei an
den Schriftführer der Gesellschaft Dr. T. Cannegieter, Professor der
Theologie an der Universität Utrecht.

Allgemeine Evang.-Luth. Kirchenzeitung.

Inhalt!

Nr. 51. Das erste Adventslied. — Dass das Apostolikum noch fest
steht. XI. — Der Friedhof unserer Väter. V. — Theologischer Kursus
in Braunschweig. — Die 5. Tagung des Apologetischen Seminars zu
Wernigerode. — Die Innere Mission der Lutherischen Kirche in Paris.
— Aus dem kirchlichen Leben Nordamerikas. — Kirchliche Nach-
richten. Wochenschau. — Kleine Mitteilungen. — Personalia. —
Eingesandte Literatur.

Nr. 52. Weihnacht. — De Nativitate Domini. — Das Wort ward
Fleisch. — Dass das Apostolikum noch fest steht. XII. — Hamburger
Briefe. IV. — Eine kritische Zeit in Sachsen. — Aus Schweden. —
Der Fall Zabern in Elsässischer Beleuchtung. — Kirchliche Nach-
richten. Wochenschau. — Kleine Mitteilungen. — Personalia. — Ein-
gesandte Literatur.

HB Zum Abonnement empfohlen mm

Äflgtu &nn.-M\)tt litil)£ii}dtniig.

Btarüncrl nmi D. (JJl|r. Öj. Iui!|arb:f.
47. Safirflontj. — ^JrctS tnerteljäljrlicf, 3,50 SDil.

CrfdiEint \zbtn Freitag.
BrflEPunßtn ntlrmtn aPt PoflanPaltEn mti> Budjljanstmißtn an.

Das grö&te, angefebenfte und ipeitDerbreitetfte htreb-
licbe Organ.
„Organ der flllgem. €nangel.=Cutl). ßonferenz."

Sie Stngcm. ©»anßetifcb.SutfjerlfdK SHrcfietijettuitß, beßtimbet »an 5!rofe[for D. Sutparbt,
Ift bau gemeintome SBcmb bei lutbcrtfdjcn Siirrfjen Innerhalb unb auf!Ctl)al6 Seiitfdjlartb».
©le fiept tpre aufgäbe bartn, bie Xreue pim S)e!cnntnl8 ber SBütcr ju pflogen bte belllae
©ebrift aß iinberbrudjfitflcS SSort (SotteS borftäitfjalten, Im dcUflromc bcS mobernen SPtates
rtaltätmiS unermilbltd! auf blc Wofjren unb ewigen ©iltet Cinjuweifen. gpr StBatjlfbvucf) tft
babet: Fortiter in re, suaviter in modo.

flrölifttiiininfrn mrriifn koprnfm gffintiit.
pvfflittg # |*<tttl.*\ ierlug, itip*ip

f I

Volksausgabe

(textlich unverändert).
Soeben erschienen! Soeben erschienen!

Die festliche Hälfte des Kirchenjahres.

Gebunden M. 2.80

Grosser, schöner Druck. 267a Bogen.

Band II erscheint zum gleichen Preise in ca. 3 Monaten.

. . . Durch sorgfältige, tiefgrabende Schriftauslegung, genaue
Kenntnis des menschlichen Herzens, feine seelsorgerliche Ver-
wertung der Schriftgedanken, Einheitlichkeit der Gedankenfüh-
rung, eigenartige, schlichte Gewalt der Sprache überragt das
Werk den Durchschnitt der Andaehtsbücher weit, imd auch der
Prediger wird für eine meditierende Vorbereitung seiner Pre-
digten viel Anregung finden. . . . Theol. Lit.-Blatt.

Dörffling & Franke, Verlag, Leipzig.

D. SC. Schlottmann

well. ord. Professor zu Hallo:

Kompendium der bibl. Theologie
des Alten u. Neuen Testaments.

Herausgegeben von D. Ernst Kuhn,

Oberkonsistorialrat und Pfarrer in Dresden.

Dritte Auflage. 4 Mk., geb. 5 Mk.

Dörffling & Franke, Verlag, Leipzig.

VerantwortL Redakteur: Dr. theol. lhmels, — Verlag von Dörffling & Franke, — Druck von Ackermann & Glaser, sämtlich in Leipzig.
loading ...