Luthardt, Christoph Ernst [Begr.]

Theologisches Literaturblatt

10.1889

Zitierlink

71 72

rXeuer "Verlag" von Dörffling & dEVaiik:*» in Leipzig-.

Die sociale Bedeutung
der evangelischen Kirche

in der Gegenwart

von

Guido Wächter,

Diakonus in Annaberg.

--2 Bände.--

Inhalt des 1. Bandes:

Einleitung. Die evangelische Kirche und die sociale Frage.

I. Theil. Die sociale Frage innerhalb der evangelischen Kirche.

1. Capitel: Die gegenwärtige Verfassung der Kirche. 2. Capitel:
Das äussere Arheitsverhältniss des Geistlichen. 3. Capitel: Die
äussere Begrenzung des geistlichen Arbeitsfeldes. 4. Capitel: Die
Finanzwirtschaft der Kirche. 5. Capitel: Die sociale Stellung des
Geistlichen. 6. Capitel: Die politische Thätigkeit des Geistlichen.

II. Theil. Die unmittelbare, sociale Thätigkeit der evangeli-
schen Kirche. 1. Die allgemeine, sociale Aufgabe der
Kirche durch das geordnete Amt. 1. Capitel: Die Predigt.

2. Capitel: Die Seelsorge. 3. Capitel: Die kirchliche Sitte. 4. Capitel:
Die Kirchenzucht. 5. Capitel: Der Sonntag. 6. Capitel: Die kirch-
lichen Feste. 7. Capitel: Die Armenpflege. — 2. Die besondere,
sociale Thätigkeit der Kirche durch die innere Mission.
8. Capitel: Die innere Mission überhaupt. 9. Capitel: Die besondere
Thätigkeit der inneren Mission in der Volkserziehung.

--3> Preis 3 Mk. 60 Pf. --

Inhalt des 2. Bandes:

III. Theil. Die Stellung der evangelischen Kirche zu den
übrigen Culturmäohten. 1. Die Familie. 1. Capitel: Die Ehe.
2. Capitel: Die Erziehung der Kinder. 3. Capitel: Die Wohnung.

4. Capitel: Der Haushalt. —- 2. Die Erziehungsanstalt.

5. Capitel: Humanitäre Erziehungshäuser. 6. Capitel: Die allgemeine
Aufgabe der Volksschule. 7. Capitel: Die sociale Wirksamkeit der
Schule insbesondere. 8. Capitel: Die Aufsicht der Kirche über die
Schule. 9. Capitel: Die persönliche Stellung des Lehrers. — 3. Die
Berufsgemeinschaft. 10. Capitel: Die Arbeit. 11. Capitel:
Das Arheitsverhältniss der Unterordnung. 12. Capitel: Das Arheits-
verhältniss der Gleichordnung. — 4 Der Staat. 13. Capitel: Die
Socialreform. 14. Capitel: Die sittliche Stellung des heutigen Staates.
- 5. Die freieren Bildungen des Kulturlohens. 15. Capitel:
Der Verein 16. Capitel: Die Geselligkeit. 17. Capitel: Das Volks-
fest. 18. Capitel: Wissenschaft und Kunst. — Schlusswort.

--3> Preis 4 Mk. <$—-

<jrlaut>e mid Wilsen

bei Lotze.
Von Dr. Karl Thieme.

Preis 1 Mk.

Gresch.ich.te

der

christliehen Ethik.

Erste Hälfte:
Geschichte der christlichen Ethik vor
der Reformation.

Von

D. Chr. Ernst Luthardt.

----S> Preis 9 Mk. -----

Zur Ethik.

Ueber verschiedene ethische Themata

von

D. Chr. Ernst Luthardt.

Inhalt: Betrachtungen über das Gewissen. 1880. — Die sitt-
liche Würdigung des Berufs in ihrer geschichtlichen Entwickelung.
1880. — Ueber das sittliche Ideal und seine Geschichte. 1882.
— Zur kirchlichen Lehre vom Beruf. 1883. — Die antik-heidnischen
Wurzeln des römisch-katholischen Vollkommenheitsideals. 1888. —
Römisch-jesuitische Moral. 1869.

--Preis 2 Mk. <$■--

Tischreden Luthers

aus den Jahren 1531 und 1532

nach den Aufzeichnungen
von

Johann Schlaginhaufen.

Aus einer Münchner Handschrift
herausgegeben
von

Wilhelm Preger.

-S> Preis 7 Mk. >$--

Kant, Lotze, Albrecht Ritschi.

Eine kritische Studio
von

Lic. theol. Leonh. Stählin,

III. Pfarrer in Bayreuth.
- Preis 4 Mk.--

Soeben ift erfdjienen:

dl)ri(letiMeu(t

int fiid)te fccs alten iBnnbcö.

®argefteflt Bon
Jjtigo ©rpl)ol, fßaftor.
2,40 3R., elegant gefmnben 3,00 9J1.
®ag Söudj fei befonberg beit |>erren Seffern, roeldje Sieligiongunter»
rieht erteilen, empfohlen; bie gebunbene Sluggabe totrb alg rettgiöfeg (Sr»
bauunggbudj gern getauft. $u besiegen burd) alle fflucpganblungen unb

bireft öon 21. £etmid)'6 Sucppanblung,

SBielefelb.

40,000 Auflage!

$cr {iraltifd|e Oiatgcher

im Cbfr= unb ©artenbau.
^ffuflrterfe SBodjenfdjrift, erfajeint an jebem Sonntage. — $«tg
Bierteljäbrüd) eine ÜRarf. — Urobenummetn umfouft burd) bie ffönigl.
#ofbud)brucferei Trowitzsch & Sohn ffranffurt (Ober).

(XI)rti7liri)C0 üergifimeiiuttdit!
tlafftfd)e0 Ucrgißmetniüdjt!

(Sieg. geb. ä 1,20 90c., bo. mit ©olbfegnitt 1,50 SR.
jjtnei gübfeg auggeftattete 2lntgoIogten mit ben perlen unferer Sitte»
ratur; bie 2üertd)en finb fo eingerichtet, bah für jeben ®ag im ^agre
ÜRotiien gemaäjt roerben töntten unb eignen fieg in fjolge igrer bübfeben
3lugftattung fegr ju ©efegenfen.

Qu belegen burd) alle Sucgganbtitngen (eg muff bann befonberä per»
borgepoben aug §elmicgö SScrlagj ober birett non

21. £elmid,'6 Sucgganblung,
»ielefelb.

Verlag von Dörffling & Franke in Leipzig.

Farbenstudien und Blumenstücke

von Franz Delitzsch, Geh. Kirchen-
rath, Professor und Doktor der Theologie.
Preis 4 Mk. In elegantem Original-Prachtband 5 Mk. 50 Pf.

SSerantroortt. fRebafteur ^rof. Dr. «. «. jCutgarbt, — SSerlag Bon jHörfping u. /rankr, — Slrud* Bon ^dttrmann u. QMafer, fämmtliä) in Seipjig.
loading ...