Luthardt, Christoph Ernst [Begr.]

Theologisches Literaturblatt

10.1889

Zitierlink

69

70

Berbanb füt bie fßroBiuz fßofen. 9Rufif«93eigaben. — Äiriplidjt STflonatd-
fcprift. Organ für bic tfcllrcbungcn btr poptioen Union. V. &eft: 9I.iRo»
mann, Sie Sepre Bon ber Slerföpnung unb ipre Serroertpung in ber
paftoraten 9lrbett. 3. fficumann, ^nroiemeit mup bie franzöfifcpe
fReootution atd eine ftrucpt ber beftruftiBen „fBbifofoppte" bed 18. Saftr-
punbertd bezeichnet roerben? 91. gouttliud, Sie Speitnapme am beil.
SRapt. einticf), 2jom (Stauben ber unmünbigen fiinber (fides infan-
tum). Dr. SJeöet f. — ^ifJcnfdjafU. fBeilage ber feipt. Teilung. SRr. 10:
91. Sitte, Sie religiöö=politifcpe Satire in ben fttiegenben 93lättern bed
17. Saprp-

öcrfcpicbencd. Sie Sominifaner»9Riffionare BonüRcfopotamien baben
in it)rer Sructerei zu flRoffut eine neue 9lusgabe ber fßefcpito in egal«
bäifcpen Settern erfepeinen [äffen. Sie lleberfepung bed 91. S. liegt in
2 93bn, bereits! Bor. Unter ber Seitung bed 9lpoftoiifcpen Setegaten 9llt«
mager fam im Saufe ber lebten fünf 3apre biefe 9lrbeit ju Stanbe, be»
fonberd unter ftRitroirfung eine* fprifepen ©rzbifcpofd Sanib. Ser PJatriarcp
oon 23abplon bot baSü 28erf, roetcped aud) ber i;apft getobt, für ben offenb-
lieben unb prinaten ©ebrauep in feiner ffirepe norgefeprieben. — IRacp«
bem im 3- 1866 eine Scommiffion ber reformirten Spnobe z?otlaitbd
eine neue Ueberfe&ung beb sJi. S. beforgt, ift jept injotge priBater
9lnregung unb Itnterftüjjung eine .itommiffion frbon feit längerer ßeit mit
einer neuen Ucberfepung best 91. S. mit ausführlichen Einleitungen unb
ertäuteruben 9tnmerfungen befepäftigt. Sie Stontmiffion beftebt aud bem
remotiftrantifcpen 95rebiger Dr. 3. £oBijfaBad in iRotterbam, bem refor«
mirten 9Jrebiger Dr. 28. £>. Softer* in SeBenter unb bem tfärof. ber
Speologie Dr. 40. Dort in Seiben. SWit ber Superreoifion, unb bad bürfte
bad Untemebmen genügenb fennzeiepnen, ift 93rof. Dr. 91. Suenen be» i
traut, ©ine Ueberfepungdprobe ift im B. 3- Beröffentticbt morben. Bur I
SSollenbung be* ganzen SBerted fott nodf faft ein 3aprzepnt erforberlirp
fein. Sa« bibettefenbe SSotf wirb feine „Staatenbibel" tuol niept fo batb
mit einer neuen nertaufepeu. — 9Sor jtnanjig 3abren begann ber 93iblio»
tpefar an ber parifer Rationalbibtiotpef, Dr. 9Jt. Scproab, ein auf Stoffen
ber franzönjepen Regierung in ber Staatdbrucferei gebrudte franzöfifcpe
lieber jepung bed jeriif alcmifcpen Satmub. Sad faft für unaud»
füprbar geltcnbe Unternepmen bat foeben feinen 9lbfeplup gefunben; Bor
einigen 28ocpen überreiepte Se 23lant in ber Academie dos Inscriptions
et 'Belies-Lettres unter 9lnerfennung ber 23erbienfte bed Ueber»
fefeerd ben elften unb lepteu 93anb. — ©ine „Einleitung in bie
93ibel" Bon dlrofeffor Dr. 91. Scptatter in ©reifätnatb Wirb Bon ber
93ereindbucppanblung in ©atro angetünbigt (cirfa 12 93ogen 8). —
Unter Witroirfung einer gröberen 9lnzap( roürttembergifcper ©eifttiepen,
foroie ber u7c.ifj.»3nfpeftoren !R. Sepreiber in 93armen unb ff- 9Jt. BaPn
in 93remcn auop anberer Speotogen roirb unter ber IRebaftion bon Siaf.
Sic. 21- Bcuer ,n Waiblingen unb peraudgegebeu Bon bem ©atroer 93er-
lagdnerein in ber SBcreinäbucpp. in ©atro ein „©atroer Sirepenlertf on"
b. p. ein mit etroa 3oo 3uuftrationen Berfepened „Speotogifdfed .fianb«
roörteibucp" in 16 Sfgn. & 1 9Rf. ober in 2 Sjbn. ä 8 9Rf. erfepeinen. Sad
2Berf roitl eine 9lrt Öortfepung ober Seitenftüd ju bem 1884 erfepienenen
„©atroer 93ibettej;ton" fein, ©d fept baper ben gangen biblifrpen Stoff
ald betdnnt Boraud unb befrhränft fiep auf bie tejifalifcpe SarftcQung atled
beffen, tnad feit bem tlbfcplufi bed neuteft. Slano'nd bie epriftt. ffirepe ge»
teprt unb gearbeitet, erlitten unb erlebt pat. Sa bad 90erf niept nur
für ©eiftlicpe unb Speologieftubirenbe beftimmt ift, fo fott ber geteprte
9tpparat mögtiepft in ben fointergrunb gefteltt, befonbere 'itufmerffamfeit
bagegen auf bie prattifepen ©rfdpeinungen unb 93eftrebitngen ber ©egen»
toart, 3nnere unb 9teufjere Wiffion, ffutturfampf, «irrpenretptdfragen
u. bgt. Berroenbet roerben. — Unter bem fRamen „Seutfrpe Beitfrprift
für' ®efcpicptdroiffenfcpaft" erfepeint bemnäepft im 93erlage Bon 3-
6. 93. Wopr in ftreiburg i. 93. in 93iertetjaprdpeften „u 15 93ogen eine
neue piftoriftpe Beitfdirif't unter Seitung Bon Dr. Ouibbe in Sfönigdberg,
roeldie unter ettuad Beränbertem Pjrogramm bie mit bem Sobe Bon 2Baip
eingegangenen „^ortfepungen /pir b'eutfdien ©efepiepte" erfepeu fott. —
Sie Born ©rafen ©ebeoii fRabap noep im oorigen 3aprpunbert gegrünbetc
93ibtiotpef bitbet gegenroärtig bad ©igentpum ber reformirten Stirrpen»
gemeiube in 93ubapeft.' Sie 2-ibliotpef beftept aud 60,000 93bn. unb um»
fapt eine beinape Botlftänbige Sammlung ber im 16., 17. u. 18. 3aprp.
erfepienenen nngarifepen 93ücper. .Huperbem entpält bie 93ibtiotpef, bie
im ©ebäube bed reformirten tpeologifcpen 3nftituted untergebraept ift,
eine rocrtpnolle f»anb[epriftenfammtung. ®er befepränften räumtitpen
Serpältniffc patber tonnte bie 93ibliotpet bidper ber allgemeinen 93enupung
niept übergeben roerben. Sa jeboep roieberpolt ber 9JBunfep audgebrüdt
rourbc, bie' 93ibtiotpef su benupen, fo bat ber 93ifcpof Start Ssaf; feinen
Setretär mit ber 93erroattung ber 93ibtiotpef betraut unb bie 23erfügung
getroffen, bap bie 93ibtiotpet täglicp meprere Stunben bem p3ublitum
offen ftepe. ■ _

Sie 93efpreepung, roelcper 93rof. Dr. Straef bie 9(rbeit bed Unterweid)»
neteu in 9er. 4 b. St. unterzogen pat, Beranlapt ben 9ierfaffer zu naep»
fotgenber ©rroiberung:

Ser 5Ref. Bertangt, 93erf. pätte angeben fotten, „ob biet'ed 93erbum
(biefe lyorm) nur an biefer einen Stelle ober noep anberroärtd (an roeteper
Stelle, bezro. an roic Bieten) fiep finbet". ©d ift zu Berrounbern, roarum
ber fRef. biefe fvorberung in Straef unb Siegfrieb „Seprbuep ber neu»
pebr. Spratpe unb Sitteratur", bei roetepem 93ucpe er mitgeroirft pat,
niept erfüllt pat "USa^ er pier bem 93erf. zum 93orrourf m'aept, mupte
er bort fetbft Berroirflirpcn. 3nbeffen pat fRef., ber fein fRaeptragd»
materiat in ber 93efprcd)img faft audfeptieptiep aud brei Keinen Bon ipm
ebirten Srattatcn perpolt, bie .fonfequenzen feiner fvorberung rool niept
bebaept bei bem umfangreiepen füRaterial bed «erf., bad zu bem bed fRef.
in ber 93efpreepung nietteiept in bem 93erpättnip Bon 50 :1 ftept. Ser
fRef. Bertangt, bap iep Biet päufiger bie palaepifepen ftRibrafepim pätte
citircn fotlen; er fetbft bringt auch niept ein 93eifpie( baraud. 933enn

nun Botlenbd ber fRef. feine obige fvorberung an folepen ©rfepeinungert
ejemplipeirt, bie bei iprer Uebereinftimmung mit ber 93ibel, bei iprer
Sjäufigfeit unb fRegetmäpigfeit nur ber 2>oHftäubigfeit patber aufgezählt
roorben finb, roenn er z- 93. S. 9, Q. 22 zu pV-o „entfernen" auep 9lboba
zara 3, 7 ober zu 22 vwa auep '©rub. 6, 4 hinzugefügt roiffen roiH, fo ift
bad in ber Spat gteicpbebeutenb mit ber fvorberung an ben 93erf. einer
beutfrpen ©rammatif, anzugeben, an roetdjen Stetten ber beutfrpen Site«
ratur fiep bad 3mperfeft „fcptug" pnbet. Ser fRef. pat ed auep unter»
taffen, IRacptragdmateriat zu ben ©rftpeinungen anzuführen, bie in bem
Bon ipm mitebirten 93ud)e feplen. UBenn er baper zu S- 37, B- 6 ff. be«
merft, bad 93eifpic( aud 91boba zara 5, 3 fei niept fieper, fönne auep
anberd erflärt roerben, fo mufj ed rounbernepmen, bap er biefe ©rftärung
niept angibt, naepbem er in feiner ©bitio '9lboba zara 1888 biefe feproere
fjorm cinfaep mit Stitlfdjroeigen übergept.

Ser Ref. glaubt, bem 93erf. fepeine ed ganz unbefannt geblieben zu
fein, bap „SeoBotb Sufed bie Spraepe ber uRifcpnap tejifograppifep unb
grammatifcp" betrachtet pat. fßertangt ber fRef. bie ©rroäpnung Bon
9lrbeiten fotep untergeorbneten 9J3ertped, roie Sufed unb §artmann —
Sufed bepanbett bad 93erbum auf roenigen Seiten — bann pätte er bir
Biet roieptigeren 9luffäpe Bon ©räp unb Suzzatto im Sitcraturbtatt bed
Orient 1845/46/47, foroie ben biedbezügtiepen fRacptap Suzzatto'd, ab»
gebrudt im Zjamidberonap 93b. II, geroip anfüpren müffen. Sie Bom
iöerf. auf S. 5 an ben 9tnfprurp auf ©rroäpnung gefnüpften 93ebingungen
(er fepreibt: „9l(d bie roieptigften finb in rein grammatifeper $in«
fidit peroorzupeben") erfüllt roeDer Sufed noep §artmann. ©anz ertt»
fepieben mup aber ber 93erf. bie Bumutpung bed fRef. zurücfroeifen, ald
ob er .fiartmann erroäput habe „rool nur naep einem irgenbroo gefunbenen
©itat". ©ine fRerpercPe bei ber piefigen Stgl. 93ibtiotpef roürbe ipm bad
©egentpeil beloeifen.

91 n einigen Stetten fämpft ber fRef. gegen 9'epaiiptungen an, bie ber
93erf. burdiaud niept gemacht pat. So pat berfetbe feinedroegd bie 3ben«
tität ber 9tudgabe fReapcl 1192 mit Kober ©ambribge behauptet; er fagt
Bietmepr auf S. 7 nur, bap er Soroe bei einigen zweifelhaften Stetten zu
fRatpe gezogen, unb bap fiep in faft allen biefen gälten Uebereinftimmung
mit ©bitio fReapet ergeben pabe. 933enn ber fRef. zum fßart. Pual mepr
93eifpie(e Bertangt, fo ignorirt er einfach bie Boraudgefcpicfte föemerfung
bed SSetf., ber bei ber burepgängigen fRegetmäpigfeit biefer 3orm nur
„einige Bon fetteneren 93erba gebitbete" aufzäpten roitl. ipin«, nnnii»,
T-5»ia»3, mspia« fönnen auf bad 93räbifat „fetten" geroip feinen 9tn»
fpruep erpeben. Sie 3orbernng, S. 16, B- 25 ßurcp 93eiipiete zu er»
läutern, ift hinfällig; bie 23eifpicte folgen auf S. 17, Q. 20 ff. Sie aftioe
93cbeutung ber qatul-flform ift bem 9ierf. feiuedroegd entgangen. Sad
tonnte ber fRef. bei feiner 93emerfung zu pavp S. 42 fepeti; ba fie niept
ein geroöpnlicpeä *Earticip ift, fällt fie ber 93etraeptung ber fRominat»
bilbung anpeim. Sie ©rftärung bed asm ald Earticip Pual mit ab»
gefallenem a ift burepaitd niept audgemaepte Sarpc. .f)ier märe gar niept
erfiepttiep, roarum bie Spraepe, roo bad Kai fepon bie intranfitioe 93e»
beutung pat, ben Umroeg zum Pual nepmen fottte. Umgefeprt pat bie
21ebeutung „feproanger roerben" meift nur bad Pual Bon ^av, roenn auep
Seng im Serifon an zwei Stetten, beren LA niept fieper feftftept, fie bem
Piel zuerfennt. ©d mup aber jeben mit ber Stelle 95ertratttem befremben,
roenn ber fRef. gegen meine Raffung anfämpfenb biefe 93ebeutung bem
Piel nw 3cbam. 7, 5 zuerfennt. nis^n 2 Sam. 21, 12 rourbe nidpt ge«
nannt, roeit bad O'tib dvV» tautet. Sad üom fRef. Bermipte ya nor nnh
unb i-kio^ in 9lboba zara 1, 1 unb 2, 3 ftept in ©bitio fReapet nur Bor
nso-j, niept aber Bor nrvs, in unferen 9tudgaben, z- ®- Warfcpau 1873,
Bor feinem ber beiben 3npnitine.

93ertin. Solomon Üttrn.

fjr. 93rof. D. ,fj. Straef übermittelt und fotgenbe 9(ntroort:

1. 3ür ben 3npatt ber ©rammatif im „Seprbuep ber neupebräifrpen
Spraepe unb Siteratur Bon .fo. Straef unb ©. Siegfrieb" (93erlin 1884,
fReutper) ift, roie in ber 23orrebe beuttiep gefagt, audfeptieptiep fßrof.
©. Siegfrieb Berantroorttiep. Socp fei pier bemerft, bap an einen zu»
fammciifaffeiiben 9Ibrip ber ©rammatif niept biefetben fJlnfprüepe erpoben
roerben bürfen, roie an etne uRonograppie (3naugitra(«Siffertation, rote
ed fepeint), roetepe nur einen Speit eined Speited ber neupebräifrpen ©ram-
matif bepanbett.

2. Sie formen jiggob unb tiggob, '9(boba zara 5, 3 f. (Stein S. 37,
8-6 ff.) in einer 9Ininerfung gu erftären pattc iep feinen 9tntap, ba
bad meiner 9tudgabe angefügte ©toffar unter nagab audreiepenben 9(uf»
fctilup gibt.

3. Ser Spefaurud Bon 91. Sp. foartmann roirb Bon Stein nur ein«
mal, in 9Inm. 34, unb zumr mit zroei Scp'ctu im Site! unb opne 93e»
Zeicpnutig ber gemeinten Seite(n) erroäpnt. Sie 93ermutpung („rool"),
Stein pabe bad 93uep niept fetbft benupt, tag um fo näper, ald baffetbe
maneped bei Stein ff-eplenbc entpätt.

4. 3* habe feine 93erantaffung unb bad Speot. Sitbt. pat niept ben
erforbertiepen fRaum, 9lutoren, roetepe ein Spema aud ber nacpbiblifepen
jübifepen Siteratur erörtern, atled für eine zweite 9tnflage bientirpe fDla«
terial zu liefern.

5. 5ür atled Uebrige Berrocife iep einfaep auf meine 9lnzcige in
9lr. 4 b. 93t. 3op fönnte pöepftend bebauern, ba& id) bad Sepriftepen
Stein'd, tnie iep ed aüerbingd in 93ezug auf ©rfttingdarbeiten gern tpue,
mit einem atd 9Iufmitnterung gemeinten 933op(rooÜ"en beurtpeitt pabe.
©inem jübifepen Softoranben gegenüber, ber Böflf'ug bed ortpoboren
fRabbiner-Seminard in 93erlin, atfo Scpüter Bon Dr. 9t. 93erliner unb
sErof. Dr. 3. 93artp, pätte iep Weniger mitbe urtpeiten bürfen. 3(f) Weifj
fepr rool, bafj auf bem ©ebietc ber jübifepen Siteratur nieled bem 3uben,
namenttiep bem gefebeötreueu, fepon Bon .vtinbpeit an geläufig ift, mad
ber ©prift ald ©rronepfener mit groper TOüpe erlernen mup.

©rop-Sirpterfetbe bei 93ertin. D. flerm. f. Strack.
loading ...