Luthardt, Christoph Ernst [Begr.]

Theologisches Literaturblatt

10.1889

Zitierlink

23

24

baS ©ericfit bor ©otteS Stngeficfjt jiept, fo müffen mir bod) in boKem
SJtafje pgeftepen, bafj olle (eine 3tanbbemerfungen an ber ©efdpicpte
unferer ®age burdpauS nicpt ben Eparafter trogen, als feien fie bon
einem im ©cgmoUroinfet ©ipenben gefcprieben, fonbern bon einem, ber
bie Stotp feiner Kircpe unb feinet SSolfeg betenb auf bem Heräen trögt,
llnb namentlich eines roirb für pftoren unb Baien, für SRänner beS
KircpenregimentS mie ber äfereinStpätigfeit bon poper SSebeutung fein,
baff fie fid) nömtid) burd) ben roaprpaft Broppetifcpen Ernft biefeS »ucpS
ein ernftlicpeS §alt prüfen laffen auf bem immer Breiter getreteneu
2Bege ber gormirung eines EpriftentpumS unb eines" fircplicpen SebenS,
Bei roeldjem ber pebigt bom Kreuj alles ber SBelt Slnftöjjige abgeftreift
unb abBolirt ift. Sticpt allein bem „©orgenBoüen", fonbern fet)r bieten
tieferbtidenben unb ernften Eprifien ift es" Iängft ftar, bafj mir aus ber
getnifj nicpt immer gefunben, aber burd) ©otteSfurcpt biftirten Enge beS
alten pettSmuS in bas" breite, gemäcplicpe gaprroaffer eines fid) atteS
ertaubenben unb aud) ber SBelt burdfauS nicpt mepr anftöfjigen Biber«
tiniSmuS in Sepre unb pajiS pineinfteuem. gnfofern ftatten mir t)ier-
mit bem »erf. für fein ernfteS SÖiemento unferen perälicpften ®anf ab
unb reicpen ibm, mie er eS in ber SBorbemerfung roünfcpr, pm Beiepen
gleicper ©efinnung bie §anb. $.

Stiebergang, ®er, beS fircpliahen SebenS auf bem ßanbe. ©otba 1888,
Scplocfjmann (32 ©. 8). 50 p.
®er ungenannte ßSerf., oermutblid) ein in SJtittelbeutfcpIanb tebenber
Sanbpfarrer, mettber auf eine längere SImtSmirffatnfeit prüdbliden
fann, geigt pnäcpft, baff bie Kircplicpfeit in ben Sanbgemeinben roefent«
Itd) abgenommen babe, unb finbet bie Erflärung bafür in bem ganjen
Buge ber $eit mi in ber Einroirfliiig ber ©täb'te, roelcpe mit ber Ent«
firmlicpung Borangegangen finb. ®ann aber, gur Srmedung ber Rircp«
ticbfeit übergepenb, erroartet er nid)t eine einfache Sfüdfepr p ber früberen
naioen Kircblidpfeit ber ©itte, fonbern fann nur eine burd) roirftid)e
Kräftigung beS ©laubenSlebenS gefrpaffene, bemufjte Kircplicpfeit erboffen.
9I1S SJtittel bient lebenbige pebigt, fBiatonie, unb p>ar auf bem Sanbe
pauhtfärplicp burd) djriftlid) gerichtete peffe Bertreteu, unb gucbt, roelcpe
er u. E. reid)(id) ftreng p üben rätb (ogl. ©. 27). 9HS roefentlicpe
PrauSfetpngen p einer burd) biefe brei SJtittel geborenen cpebung ber
Kircplicpfeit erfrpeint ibm erfttid) bie non ©ott p fd)affenbe „gülle ber
Reit", b. p. baff bas" SSolf fid) mit feinem Unglauben, vlberglauben unb
gleifd)eSbienft Banfrott fübtt, pmtenS aber, unb baS mirb ber bebent«
famfte ©cficbtspunft beS ©piftcpenS fein, bafj mie in ber alten Kircpe
Bon ben burd) baS Eoangelium neu belebten ©täbten aud) jetJt bie Er«
neuerung beS SebenS auf bem Sanbe ausgeben merbe. ®er »erf. fietjt
in bem 9lufmad)en mancher ©tabtgemeinben baS SJtorgctirotl) neuen
®ageS. EnBlid) aber befcbeibet er fid), bafj bie p t)offenbe Erbebung
ebenfo mie in ber erften Kircpe 5toar nidit baS ganp »olf umfaffen unb
burdjbringen, aber bagegen befto intenfiner mieten merbe. ®ie ganp
»etracptung enbet in bem Rumf: gürcptet eud) nid)t! .fjebet bie .fjäunter
auf; benn euere Hülfe nabt! SBenn mir aud) nidit im ©tanbe finb, bem
»erf. überall gu folgen, fo muffen mir bod) bem fjpgerjeig, ben er mit
(einem ©d)riftd)en gibt, meiter nachgeben unb roerben bamit auf eine ge>
mit) gangbare SBahn ber ©ebanten unb Hoffnungen für unfer Siolt
fommen.__ f. JB.

tlcueße tljeologtftlje Literatur.

«Bbilofobbie. gifd)er, Kuno, ©efd)id)te ber neueren p)ilofoöl)ie.
2. 93b.: ©ottfrieb SBilbelm Seibnij. 3. neu bearb. ßlufl. a)lünd)en, SBaffer»
mann (XIX, 622 ©. gr. 8). 14 *

Drientalia. Porta linguarum orientalium, inchoavit J. H. Peter-
mann , continuavit Herrn. L. Strack. Pars IXa. et X. Berlin,
Reuther 18). Inhalt: IXa. Arabische Bibel-Chrestomathie, hrsg. u.
m. e. Glossar versehen v. Dr. Geo. Jacob (VII, 54 S.). 2 25. X. Assy-
rische Grammatik, m. Paradigmen, Uebungsstücken, Glossar u. Litte-
ratur v. Prdr. Delitzsch (XVI, 364 u. 80 S.). 12 M

©efmtcbre beS SSotfeS Sfroel. S3unfen, Ernft t>., ®ie Ueber-
lieferung. 3bre Entftebg. u. Entroidelg. (gn 2 93bn.) 1. SBb. Seimig,
•SrodbauS (IX, 360 ©. gr. 8). 7 Ji ¥"

SReuteft. ©regefe. Käbler, $rof. Dr. Wl., SReuteft. ©d)riften, in
genauer SBiebergabe ibreS ©ebantengangeS bargcfteKt u. burd) fid) fclbft
ausgelegt. 1. Sfg.: ®er Hebräerbrief. 2. Slufl. $aUt, gritfe'S SSerl.
(X, 39 '©. gr. 8). 1 Ji

23ibl. Sbeotogte beß SR. Si. Gunkel, Privatdoc. lu. H., Die Wir-
kungen des h. Geistes, nach der populären Anschauung der apostol.
Zeit u. nach der Lehre d. Apostels Paulus. Eine bibjisch-theol. Studie
Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht (111 S. gr. 8). 2. 60. Everlin g,
De. 0., Die paulinische Angelologie u. Dämonologie. Ein biblisch-
theol. Versuch. Ebd. (VI, 126 S. gr. 8). 2.80.

Mrd)engefd)id)tc. Memoires de Pacademie imperiale des sciences
de St. Petersbourg. VII. serie. Tome XXXVI. Nr. 11: Koptische Frag-
mente zur Patriarchengeschichte Alexandriens. Von Conserv. Privat-
doc. Dr. 0. v. Lemm. St.-Petersburg. Leipzig, Voss' Sort. (46 S.
Imp.-4). 1.60. t S3rofd)üren, granffurter seitgemäfje. Sc. g., b^3.

n. Dr.g. Sic. Statd). 10.93b. 2. Heft: ®ie gungfrau b. Orleans. 93on ! 200 «bbiibungen unb Bielen'ben Xcjt iÖuftrirenben 2tnfid)tcn.u ®aS SBud)

Imp.-4).

B. Dr. g.

gr. Schauerte, grantfurt a/SDC goeffer Scad)f."(36 ©. gr. 8). 50 ^
ÄuItuS- u. Äulturgefcbtdjte. fileinert, Dr. %, |)ur cbriftl. ftultu«.

u. fiulturgefd)id)te. Slbbanblungen u. Vorträge. SJerlin, Steutber (III,

329 ©. gr(8). 4.50.

©efcbid)te beö d)rifH. ßcbcuß. Hodenfrbntibt, SSater, Eb-, »über

aus bem Beben B. granj H^ot'ü) Härter. Ein Beitrag jur ®efd)id)te
b. geiftt. SebenS im Elfafj im XIX. gabrb- ©traßburg, H«6 '67 ©.
gr. 8). 80 a»,.

@eJtcn. URermonen. gernbaget, ®. %., ®ie 9i3abrbeit üb. baS
SRormonentbum. Silätter aus lltalj. Bürid), SßerlagS»9Raga0in (IV,
112 S. gr.8). f. 60.

■Hoi'nttetif. gaud, 93fr. 6up. a. n. g. g. H , 9lbfd)iebSprebigt, geb. in
ber ®ragbeimer Kirche p Königsberg in p. am 30. ©ept. 1888. Königs«
berg, »ade (15©. gr.8). 30 4-

@ebäd)tnipreben auf Äaifer griebrid). 9Id)eIiS, Unio.=iiJreb. ißrof.
Dr. E. Epr., 9lfabemifd)e geftprebigt jutn ©ebäd)tniS meil. ©r. SJtaj.
griebrid) III., ®eutfd)en KaiferS, Königs o. peufjen, gep. am 30. guni
1888. STtarburg, Elmert ('3 ©. gr. 8). 40 a&

©rbauttcpcS. gamilienbibel. 9luSjug aus ber p. ©eprift für
päuSI. Erbaug. u. gugenbunterriept. 2. 91ufl. ©d)manben.©lamS (©(aruS,
SBaefditin) (VI, 656 ©. gr. 8). 2.40. Käpler, qsrof. Dr. SJt., 93ered)tigung
u. BuBerfidHIicpteit b. 93ittgebetS. SSortrag. $aüe, gride'S SSerl. (B2 ©.
gr.8). 50 a&

'ifaftoraltbeotogte. 93üd)fel, @sen.=Su|). Dr. E., Erinnerungen aus
bem Beben e. Sanbgeiftlicpen. 3. 93b. 3., burd) gugenberinnergn. Berm.
Slufl. »erliu, äBieganbt & ©rieben (316 S. 8). 2. 50.

SScrmtfdjteö. »auer, gof., 9IuS melcpen ©rünben fann eine Epe
gefepieben merben? Eine erfepöpf. ®arftellg. b. in ®eutfd)(anb gelt. Epe«
fd)eibungSred)teS. Seipjig, ©popr (92 ©. 8). 1 Ji

3eitfa)rtften. ^eitfeprift für mt|Ttnfd)aftlid)e apeologit. 32. gaprg.
2. Heft: 91. Hügenfelb, Ein fran,,öi)fd)er 9lpologet BeS gDpamieS«
EnangeliumS. ®. Slunje, Erläuternbe 9iemerfungen ju SJlarf. 10,45.
g. ©räfefc, Bit 9IuguftinuS' De civitate Dei XVIII. — fBlätter für
jfjgmnolagie. Str. 12: gifdicr, Stacptrag ju bem Slrtifel fleonp. ©türm
u. feine Bieber. Binfe, 9htnbfd)au über baS ©ebiet ber Bateinppmno«
logie (£d)l.). — Rumänifcpt Weuur. 4. gaprg. 12. Heft: gfib. u. Dncinl,
Einiges über ben ©ang unb bie Entmicfelung ber tpeologifcben unb fleri«
falen Kultur tu ber »ncoBiiia. ®eutfd) B. Eonft. SJtoraBiu.

SSerfcptcbeneß. ®er fo oft gepörtenKIage überbie©d)roierigfeitber91uS«
maplgefunber fran*. Seftüre mit! ber beiK. ©uftorff in Beiptig ausgegebene
Katalog franjöfifcper 93üd)er in ÜluSroapl für baS beutfepe
HauS abpelfen; berfelbe pat nur folcpe 9Berfe aufgenommen, bie rflff«
paltloS oom etpifdjen ©tanbpunft empfohlen roerben fönnen, unb roiber«
legt bie oieloerbreitetc SJtetnung, cS gebe feine gebiegene franjöfifcpe Bef«
tüte burd) Statuen rote Eombe, Olioier, Saintine, Söpffer, ©ouoeftre 2C.
Eine roünfcpenöroertbe »eigabe finb bie fur,,en Eparafteriftifen unb gn«
paltSangaben einer fleinen gapl Ernäb(ungen unb gugenbfcprifteii *ur
Drientirung ber Käufer. ßSon berfelben 93ucpl)anblung inirb für ®eittfdV
lanb bebitirt: „L'Echo littöraire" (jährlirp 26 Siru.; peiS 4 TOf.), prSg.
Bon pof. Steifeel in Baufanne. ®iefe Beitfcprift bringt in reicher unb
guter SluSroapl neu erfepetnenbe Stomane unb fftobeüen ,,um Slbbrud,
ferner UcberfepungSarbeiten, Uiätpfel, Slnefboten, unter Söiebergabe ber-
febroierigen 9Börter in beutfeper unb englifcper Sprache. ®aS Organ ift
alfo, befonberS aud) burd) feine forgfältige SluSroapI, für junge Beute ge-
eignet, bie in ber Hebung ber erlernten Spradje bleiben wollen, pobe«
Stummern burd) K. ©uftorff in Seip0ig. — ©egenüber ber Bon 9Ibf.
Harnad aufgefteflten HbPdlpefe, baf) ber »erf ber pfeubo «cpprtanifdjen
©eprift De aleatoribus ber »ifdiof 93ictor Bon Stom unb biefer bemnadj
als ber erfte lateinifd)e Kircpenfcpriftftetter ju betrachten fei, ermeift
Eb. SBölflin in bem Bon ipm herausgegebenen „SlrcpiB für lateinifdje
Ber.ifograppie unb ©rammatit", Beip,tig 1888, Heft 3 u. 4 auS fprarp«
liehen ©rünben, baff jener Xraftat ber Jdett naep Epprian angepöre. —
gm ßlerlage Bon H- SReutpcr in 93erlin erfepeint Slufang gebruar
„Hebräisches Vokabularium (in grammatischer Ordnung) für An-
fänger" oou pof. D. Herrn. B. ©trad (ca. 3 »og.). ®affclbe fotl
ben Hebrafcp Sernenben bie fcpnetle unb fiipere Slnei'gnuug einer aus-
reirbenbeu copia vocabulorum erleichtern unb roirb neben allen Bor«
paubenen ©rammatifen unb UebungSbücpern gebraucht roerben fönnen.
gür gebruar roerben nod) angefünbigt: SJ. 9)a umgärtner (in fEübingen):
„®ie Einheit beS HermaSbucheS" (greiburg i. »., g. E. ». SJtopr); „g a p r •
bud) für eB.«fird)l. Eporgefang. Steue ©efänge für gemifepten Epor
Bon E. ©retl, H- »eflermann, 3t. Succo, E. »öpmer, f. Scpärf unb
gr. petfep" (Steu«:)iuppin, 3t. »etreuj). „Bofe SJIütter auS Kant'S Stach«
laft. SJtitgetpeilt Bon Stubf. Steide" sum erften mal BoUftänbig unb ge«
treu nad) ben Originalen in Kant'S Stacplaf) auf ber König!, unb Uni«
berfitätS = »ibliotpef p Königsberg (1. Heft. Königsberg,j)g. »eper). —
®ie ©übbeutfdie 91erlagSbiid)p. (®. Dd)S) in ©tuttgart fünbigt u. b. 1.:
,,»on Stapretp pm Oelberg" ein iüuftrirteS Beben gefu an, „nad) ben
Bier Eoangelien in Erpplung, ®id)tung unb Slubarpt für baS eB. 9iolf
bearbeitet" Bon pof. Dr. ®. SJtaif d), itluftrirt oon 3tubf. »elin. ®aS
SBerf fotl bie SRitte palten ciBifcpen ftreng roiffenfdjaftlicper unb bloS
praftifd)«erbaulicper ®arftellung unb opne fpecietlc Stüdficptnapme auf
fritifdie unb apologetifrpe ©treitigfeiten in gcmeiiioerftänblicbcr, moberner
anfcpaulicper ;9Beife baS Beben gefu oorfüpren. ®aS Slkrf foK in 15 Sfgn.
ä 50 f(3f. erfepeinen, unb jebe Sfg. einen 93ogen iduftrirten ®ejt unb
ein farbiges SlguareU« ober ein Sidjtbrudbilb als »eilagc enthalten. —
Ein funftgefcpicptlicpeS SBerf über „fleonarbo ba 93inci. SebenS«
ffisre unb gorfdjuugen über feine 9>erpältniffe pr florentiner Kunft unb
p Stafael" Bon Dr. p SJtüller.SJalbe toirb in ©. Hirfcp'S KunftBerlag
in Sltüncpen pr SJeröffentlidjung gelangen, unb piar in 5 Sfgn. mit über

roeldjeS bie prfönlicpfcit Seonarbo'S in feften Umriffen barftetlen foK,
SerfäHt in p>ei Haupttpeile. ®er 1. ®pl. bringt eine ©fiip beS gaujen
Bebens Seonarbo'S mit 93enupung aller bis in bie neuefte Reit neröffeut«
lichten Urfunben. ®er 2. ®bl. bringt bie roiffenfepaftlichen 93emeife für
bie im 1. ®pl. aufgefteUten 93epauptungen.

»erantroortl. Stebafteur pof. Dr. OJ. cj. jtutparbt, — 93erlag Bon jDörffling u. /ranke, — ®rud Bon Eikermann u. OJilafcr, fämmtlid) in Beip.ug
loading ...