Allgemeines Repertorium für die theologische Literatur und kirchliche Statistik (ARTL)

Titel
Allgemeines Repertorium für die theologische Litteratur und kirchliche Statistik. – Berlin : Herbig. – 1.1833 - 111.1860
Signatur UB Tübingen
Gd 144
ZDB-ID
513280-0
zum Herausgeber
Georg Friedrich Heinrich Rheinwald (1802-1849), Hermann Ferdinand Reuter (1817-1889)
zum Verlag
Friedrich August Herbig (Berlin), später Justus Albert Wohlgemuth (Berlin); Fr. Wagner’sche Buchhandlung (Freiburg i. Br.). Der Verlag Herbig hatte durchgehend ein fachlich breites, v.a. wissenschaftliches Spektrum ohne engere Festlegungen oder Profile. Der Verlag Wohlgemuth hingegen war ein rein theologisch orientierter Verlag. Publikationen des Verlages Herbig, Publikationen des Verlages Wohlgemuth.
Konfession
Evangelisch (trotz eines überkonfessionellen Anspruches)
Theologische Schule
Keine genauere Zuordnung intendiert und möglich
Volltext der Zeitschrift

Theologische Anliegen

Unparteilichkeit

Der Herausgeber macht im Vorwort zum ersten Heft seiner Zeitschrift deutlich, dass er es sich „zum Gesetz gemacht“ habe, „in Beziehung auf Confessionen und theologische Richtungen unpartheisch zu seyn, und hinsichtlich der Personen, mit derjenigen Würde sich zu äußern, welche den theologischen Beurtheiler als solchen auszeichnen sollte“ (ARTL 1. 1833, 1, S. 1). Das ist bemerkenswert, wenn man an die teilweise recht polemische Diktion der inhaltlich eindeutig positionierten Zeitschriften denkt.

Übersichtlichkeit und Aktualität

Diese Zeitschrift macht es sich zur Aufgabe, über möglichst alle theologischen Neuerscheinungen mehr oder weniger ausführlich zu informieren und damit einen Überblick über die Entwicklung der theologischen Wissenschaft in Deutschland zu ermöglichen. Hinzu kommen Fakten zu Personen, Fakultäten und Lehrveranstaltungen sowie kirchlichen Ereignissen.